Kostenloser Versand ab 200€

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Ratgeber Lochzange

Lochzangen im Set
Lochzangen im Set

Ob Lochzange, Kerbzange, Schaffnerzange oder Markierungszange - wie auch immer Sie das Werkzeug nennen, gemeint ist immer das Gleiche. Eine Zange zum Ausstanzen kleiner Formen. Meistens wird sie genutzt, um Tickets, Belege oder Wertmarken zu entwerten oder auf diesen und Prüfplaketten eine Markierung anzubringen. So ist ihr Einsatzgebiet unglaublich vielfältig und in der Regel da, wo auch Prüfetiketten und Kabelprüfplaketten, aber genauso Parkplatzkarten, Gutscheine, Guthabenkarten, Eintritts- und Wochenkarten (wie im Kino, bei Konzerten oder Festivals, in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Festplätzen zu Rummel, Jahrmarkt und Schützenfest, im Schwimmbad oder bei Sportveranstaltungen) zu finden sind!


Unsere Zangen sind durch und durch aus rostfreiem Edelstahl gefertigt, haben eine Maultiefe von 50 mm und sind mit einer der vier nachfolgenden Kerbformen ausgestattet:


Ein breites Dreieck, Seitenlängen von je 4 mm

Lochzange mit 4 mm Dreieck
Ein schmales Dreieck, Seitenlängen von 1 x 3 mm und 2 x 4 mm

Lochzange mit 3 x 4 mm Dreieck
Ein Kreis, 2 mm Ø

Lochzange mit 2 mm Kreis
Ein Kreis, 3 mm Ø

Lochzange mit 3 mm Kreis

Wozu die verschiedenen Kerbformen?

Grundsätzlich ist es Ihrem Geschmack überlassen, ob Sie eine Lochzange mit dreieckiger oder runder Kerbform bevorzugen.

Ansonsten sollte Ihre Auswahl nur eine Frage beeinflussen: Wozu benötige ich die Kerbzange?

Auf Grund der Größe der verschiedenen Kerbformen sind sie für unterschiedliche Prüfplaketten geeignet. So kommen die dreieckigen Formen besser zum Einsatz, wenn die Etiketten mindestens 25 mm Ø groß sind. Die kreisförmigen Kerbformen können Sie bereits auf Plaketten mit einem Durchmesser von mindestens 20 mm anwenden.

Beachten Sie aber, dass Prüfplaketten aus Folien mit Sicherheitsstanzung in keiner Größe dazu geeignet sind, mit Markierungen durch Kerbzangen versehen zu werden. Die Sicherheitsstanzung würde durch die Ausstanzung ihre Form verlieren und ihre Übertragungssicherheit verlieren.

Beispiel Kerbformen:

4 mm Dreieck
Lochzange mit 4 mm Dreieck
3 mm x 4 mm Dreieck
Lochzange mit 3 x 4 mm Dreieck
2 mm Kreis
Lochzange mit 2 mm Kreis
3 mm Kreis
Lochzange mit 3 mm Kreis

Handhabung der Lochzange

Umfassen Sie die beiden Griffe der Zange mit einer Hand und halten sie so, dass die Kerbform nach unten gerichtet ist.

Lösen Sie im Falle von selbstklebenden Etiketten, wie zum Beispiel Prüfplaketten, den Aufkleber nicht vom Trägerpapier, bis Sie die Markierung mit der Lochzange vorgenommen haben. Dadurch verhindern Sie, dass das ausgestanzte Material mit Ihnen oder der Kerbzange verklebt.

Nun führen Sie das zu stanzende Material in das Maul der Zange, sodass der Zangenkopf, in dem die Kerbform (auch Stempel genannt) steckt, unter der zu markierenden Stelle ist.

Um zu sehen, wo Sie die Markierung hineinstanzen werden, befindet sich auf der nun nach oben gerichteten Werkzeugseite ein Loch, genau gegenüber der Kerbform. Richten Sie mit Hilfe des Loches die Zange aus, bis Sie den Bereich sehen können, den Sie ausstanzen wollen, zum Beispiel das Datum der aktuellen oder nächsten Prüfung eines Betriebsmittels. Durch Zusammendrücken des Griffs wird die bewegliche Kerbform nach oben gedrückt und durchsticht das dazwischenliegende Material. Nachdem die Kerbform komplett durch das Material gestochen wurde, können Sie die Lochzange wieder abziehen und nun das Etikett von dem Trägerpapier lösen, um es an der gewünschten Stelle anzubringen. Das können Ihre Maschinen sein, genauso wie Erzeugnisse Ihrer Produktion, aufgestellte Rammschutz-Produkte, Absperrgitter, Spiegel, Büromöbel und -ausstattungen und vieles mehr.


Handhabung der Lochzange


Warum ist es besser, Kennzeichnungen mit einer Lochzange vorzunehmen?

Bei Etiketten, die zu klein für die Kennzeichnung mit einer Lochzange sind (kleiner als 20 mm Ø), müssen Sie auf einen Stift zurückgreifen. Ansonsten empfehlen wir Ihnen, wie oben beschrieben, die Markierung Ihrer Etiketten mit einer Kerbzange vorzunehmen. Das hat mehrere Vorteile, so ist die Ausstanzung eines Bereichs deutlicher und auf größere Entfernung besser erkennbar als das Anzeichnen des gleichen Bereichs mit einem Stift. Gleichzeitig ist eine solche Ausstanzung fälschungssicher, denn nachdem das Etikett aufgeklebt ist, kann keine zweite Markierung angebracht werden, während mit einem Stift weiter darauf geschrieben werden kann, egal, wo der Aufkleber sich befindet. Genauso wenig lässt sich die Markierung nachträglich noch einmal verändern.

Nicht zuletzt ist die Kerbzange immer einsatzbereit, sie ist wartungsfrei und witterungsbeständig. Egal, wie viele Kennzeichnungen Sie vornehmen, die ROBUSTO Lochzangen sind Werkzeuge, die Sie nur einmal kaufen müssen und die Sie das ganze Leben lang begleiten werden.