Kostenloser Versand ab 200€

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Regalanfahrschutz – welches Schutzprofil passt in Ihre Halle?

Ratgeber Regalanfahtschutz Beispiel Mobil

Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Unterschiede:

Denn Anfahrschutz ist nicht gleich Rammschutz und Regalanfahrschutz nicht gleich Eckschutz! Natürlich haben alle Artikel gemeinsam, dass ihre robuste Beschaffenheit für eine effektive Sicherung Ihrer Lager- oder Produktionshalle sorgen und Kollisionsschäden und Anfahrschäden von Ihren Regalen und anderen Einrichtungen ferngehalten werden. Genauso haben die diversen Anfahrschutzartikel ihre auffällige, gelbe Signalfärbung gemein, meist noch mit schwarzer Schraffur oder Ringen, was für eine erhöhte Aufmerksamkeit bei Fahrzeugführern und damit verringerte Unfallgefahr sorgt. Doch wie sich da dann für das passende Produkt entscheiden? Um die Gegebenheiten perfekt zu ergänzen und den vorhandenen Platz ideal zu nutzen, braucht man erst einmal einen Überblick. Folgend finden Sie unsere bewährten Ramm- und Anfahrschutzartikel, mit denen Sie garantiert für die nötige Sicherheit sorgen können:


Anfahrschutzprofil L-Form:

Die winkelartige Form des Stahlschutzes macht ihn perfekt für den Einsatz an Kurven oder Weggabelungen sowie Endkanten von Regalabschnitten. So können die zur Fahrbahn zeigenden Seiten eines Regals abgesichert werden.

Zu den Anfahrschutzprofilen L-Form

Anfahrschutzprofil U-Form:

Das Anfahrschutzprofil in U-Form sorgt für einen Schutz von zum Beispiel Regalen an 3 Seiten, sodass es perfekt für die Absicherung der Standbeine auf der Verkehrsstrecke ist. Egal, von welcher Seite ein Flurfördermittel (wie zum Beispiel ein Gabelstapler) oder ein anderes Fahrzeug an den Aufbau heranfährt, in jedem Fall trifft er auf das robuste Stahlprofil.

Zu den Anfahrschutzprofilen U-Form

Flächenschutzprofil, Winkelschiene, Leitboard:

Das Flächenschutzprofil kann auch an schmalen Wegen eingesetzt werden und ist ideal für die Sicherung der Regallängen, sowohl an der Front- als auch an der Stirnseite. Außerdem können damit Mitarbeiterwege eindrucksvoll von Vertriebswegen getrennt, Türe und Tore von den Wegen der Flurfördermittel separiert sowie Wandflächen bedeckt und geschützt werden. Niedrigere Leitboards sichern ohne Weiteres Regale vor Anfahrschäden, können aber gleichzeitig zu Fuß problemlos überschritten werden, sodass der Zugang zum Inventar für Ihre Mitarbeiter unversperrt bleibt!
Ein zusätzlicher Vorteil speziell der Winkelschienen ist die trapezförmig zulaufende Falzkante. Durch diese Verwinkelung ist eine einfache Montage von zwei Winkelschienen über Eck lückenlos möglich!

Zu den Flächenschutzprofilen, Winkelschienen und Leitboards

Eckanfahrschutz:

Um auf die Montage mehrerer Schutzartikel über Eck zu verzichten, ohne auch den entsprechenden Schutz zu vermissen, empfiehlt sich ein Eckanfahrschutz. Im Vergleich zum Anfahrschutzprofil in L-Form wird die bei einer Kollision entstehende Kraft hier nicht bis in die Bodenanker übertragen. Bei einer Belastung von mehr als 400 Nm trennt sich der Winkel von der aufgedübelten Bodenplatte und schützt so den Hallenboden. Anschließend kann die Winkelplatte einfach wieder angeschraubt werden.

Zum Eckanfahrschutz
Ratgeber Regalanfahtschutz Banner Mobil

Finden Sie hier weitere Artikel, um Ihre Lagerhalle sicher zu machen!

Eckschutzbügel:

Auch hier ist die Winkelform ideal zum Einsatz an Ecken oder in Kurven, sodass ein allseitiger Schutz aufgebaut sowie Wege lückenlos voneinander abgegrenzt werden können. Schutzbügel sind perfekt zur Ergänzung von Anfahrschutzsystemen aus rohrförmigen Artikeln.

Zu den Eckschutzbügeln

Rammschutzbügel:

Rammschutzbügel zeichnen sich vor allem durch ihre robuste Verarbeitung aus. Die Bügel sind in verschiedenen Längen und Höhen verfügbar. Sie können als klassischer Anfahrschutz vor Regalen eingesetzt und dort über eine lange Fläche aufgereiht werden oder zur Abgrenzung von Mitarbeiter- und Fahrzeugwegen.

Zu den Rammschutzbügeln

Rammschutzpfosten:

Mit einem Rammschutzpfosten bauen Sie zwar nur eine punktierte Schutzmaßnahme auf, doch eine genauso stabile wie die langgezogenen Anfahrschutzbügel! Vor Regalen, an Wendepunkten oder vor Türen kann auch eine auf einen Punkt konzentrierte Rammschutzvorsorge ausreichend sein, die verhindert, dass Fahrzeuge und Flurfördermittel den dahinterliegenden Bereich erreichen. Auch können Sie so schmalere Wege einfach begrenzen und somit unbefahrbar machen, während die Strecke zu Fuß und auch noch mit Transportwagen oder ähnlichen Transporthilfen nutzbar bleibt.

Zu den Rammschutzpfosten

Rammschutzplanken:

Das Rammschutzplanken-Set können Sie mit Leitplanken auf Autobahnen vergleichen – das Set ist stabil und sehr flexibel aufbaubar. So können Sie nicht nur frei bestimmen, wo die Planken am Standpfosten angebracht werden sollen, Sie können auch die einzelnen Planken nach Belieben kürzen und sich so die benötigten Längen einfach zurechtlegen! Das Plankensystem ist ein effektiver Schutz vor Anfahrschäden, einfach aufzubauen und verhindert auch, dass ins Rutschen geratene, beladene Paletten, die dahinter gelagert werden, auf den Fahrweg fallen können.

Ratgeber Anfahrschutz Banner